Aufrufe
vor 5 Jahren

CONNEXI 2015-05 Nephrologie Dialyse Transplantation

  • Text
  • Patienten
  • Therapie
  • Conferences
  • Peritoneal
  • Dialysis
  • Studie
  • Studien
  • Dialysepatienten
  • Dialyse
  • Peritonealdialyse
Retrospektive vom Nephrologischen Seminar in Heidelberg, Erfurter Dialysefachtage, Expertenmeeting Dialyse in Erfurt, ERA EDTA in London 2015

PHOSPHATBINDUNG MIT NEU

PHOSPHATBINDUNG MIT NEU VELPHORO ® – der neue calciumfreie, eisenbasierte Phosphatbinder Kautablette mit Beerengeschmack • Durchschnittlich 3–4 Tabletten pro Tag 1 • Kautablette mit Beerengeschmack • Unterstützt die Compliance 2 Relative Größe* * Relative Größe (20 mm) im Verhältnis zur Verpackungsgröße Phosphatbindung mit 1 Fachinformation VELPHORO ® 2 Floege J et al., A phase III study of the efficacy and safety of a novel iron-based phosphate binder in dialysis patients. Kidney Int. 2014 Sep;86(3):638–47 Pflichtangaben gemäß § 4 HWG – Version 01.09.2014 Velphoro ® 500 mg Kautabletten. Zusammensetzung: Jede Kautablette enthält 500 mg Eisen als Sucroferric Oxyhydroxide, auch als Gemisch von vielkernigem Eisen(III)-hydroxid-oxid, Sucrose und Stärken bezeichnet. Der Wirkstoff Sucroferric Oxyhydroxide enthält 750 mg Sucrose und 700 mg Stärke. Sonstige Bestandteile: Waldbeeren-Aroma, Neohesperidindihydrochalcon, Magnesiumstearat, hochdisperses Siliciumdioxid. Anwendungsgebiete: Velphoro ® wird zur Kontrolle des Serumphosphatspiegels bei erwachsenen Patienten mit chronischer Nierenerkrankung (CKD) eingesetzt, die sich einer Hämodialyse (HD) oder einer Peritonealdialyse (PD) unterziehen. Gegenanzeigen: Die Anwendung von Velphoro ® ist kontraindiziert bei Patienten mit Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff oder einen der sonstigen Bestandteile sowie bei Patienten mit Hämochromatose oder sonstigen Eisenüberladungskrankheiten. Warnhinweise: Enthält Sucrose (Zucker) und Stärke. Packungsbeilage beachten. Nebenwirkungen: Sehr häufig (≥1/10): Diarrhö, Stuhlverfärbung. Häufig (≥1/100,

Editorial Sehr verehrte Leser, Autoren und Kunden, Chronische Nierenerkrankungen, Hämodialyse oder Transplantation, zu allen nephrologischen Themen gibt es exzellente Forschungs- und Weiterbildungsveranstaltungen – sei es national oder international. Es fällt schwer, aus einem so außerordentlich breiten Spektrum interessanter Tagungen und Kongresse einzelne hervorzuheben. connexi hat daher seine nephrologische Agenda angepasst. Das lateinische Wort connexi heißt die Verbundenen. Wir wollen Verbindungen schaffen. Weg von der Post-Kongresspublikation, bei der ausschließlich eine Tagung im Fokus steht, hin zur Fachgebietsausgabe, bei der neben den großen nationalen und internationalen Kongressen auch den kleineren, aber ebenso wichtigen Fortbildungsveranstaltungen Raum eingeräumt wird. Viele dieser Tagungen werden in Deutschland eifrig besucht, haben eine lange Tradition und werden in hoher Qualität veranstaltet. Noch 2015 werden wir eine zweite Nephrologie-Ausgabe connexi vorbereiten, in dieser zweiten Ausgabe werden wir uns den wichtigen Herbstkonferenzen der DGfN, DTG, ASN Kidney Week usw. widmen. Die vorliegende 1. Ausgabe 2015 enthält Referentenbeiträge und Berichterstattung von folgenden Fachtagungen und Kongressen: • Nephrologisches Seminar 2015 19. bis 21. März 2015 in Heidelberg • 24. Erfurter Dialysefachtagung 7. bis 8. Mai 2015 in Erfurt • 13. Expertenmeeting Dialyse 9. Mai 2015 in Erfurt • 52 nd ERA-EDTA Congress 28. bis 31. Mai 2015 in London Ich wünsche Ihnen viele neue Erkenntnisse bei der Lektüre. Berlin, August 2015 Herzlichst Anja Lamprecht Verlegerin Anja Lamprecht anja.lamprecht@thepaideiagroup.com 3

connexi Jahrgänge

connexi Themen