Aufrufe
vor 3 Jahren

CONNEXI 2015-07 AIDS und Hepatitis

Aktueller

Aktueller künstlerischer Beitrag zum gesellschaftlichen Diskurs Conferences Plakat aus der derzeitigen Ausstellung des Deutschen Hygienemuseums: AIDS − NACH EINER WAHREN BEGEBENHEIT. Le Sida ne pardonne pas soyons tres vigilants. AIDS kennt keine Gnade. Lasst uns sehr wachsam sein. Plakat, Ministère de la Santé Publique, Marokko, um 1990 der Metaphern und Symbole, die heute in Schulbüchern ebenso zu finden sind wie auf Häuserwänden. Die Sonderausstellung AIDS − NACH EINER WAHREN BEGEBENHEIT des Deutschen Hygienemuseums in Dresden zeigt, wie sich mit dieser Bilderflut die öffentliche Wahrnehmung von AIDS in den letzten drei Jahrzehnten gewandelt hat. Im Mittelpunkt der künstlerisch-medialen Inszenierung dieser Ausstellung stehen 240 internationale Plakate aus dem einzigartigen Sammlungsbestand des DHMD. Gemeinsam mit Kunstwerken, Dokumenten, Filmen und Medien der Popkultur sind diese Plakate aus aller Welt jetzt erstmals zu einem dichten Netzwerk verknüpft. Durch diese Konstellation wird nachvollziehbar, wie sich das Verhältnis zu grundlegenden Fragen von Moral und Sexualität, Krankheit und Tod verändert hat. Die Auswahl basiert nicht auf ästhetischen Gesichtspunkten, sondern folgt inhaltlichen Kriterien. Präsentiert werden vor allem solche Plakate, die zu Missverständnissen und Kontroversen geführt haben, die zwischen den gesellschaftlichen, religiösen und wissenschaftlichen Vorstellungen über Moral, Sexualität und Intimität aufgebrochen sind. Vor dem Hintergrund, dass laut Schätzungen der WHO heute weltweit 34 Millionen Menschen mit HIV/AIDS − in Deutschland sind es 83.400 − leben, 2013 1,5 Millionen daran starben, möchte die Ausstellung dafür sensibilisieren, dass sich die Notwendigkeit einer individuellen und gesellschaftlichen Beschäftigung mit AIDS keineswegs erledigt hat. Auch wenn es sich nicht um eine Art musealer Präventionskampagne handelt, wird sie ihre Besucherinnen und Besucher doch auch mit den Möglichkeiten vertraut machen, mit denen man sich vor AIDS schützen kann, und sie möchte darüber hinaus das Bewusstsein auf die schwierige Lebenssituation der Erkrankten richten. Damit steht die Ausstellung in einer Kontinuität von Projekten, in denen sich das DHMD seit Jahrzehnten aus unterschiedlichen Perspektiven mit dem Thema AIDS auseinandergesetzt hat. Die Schau ist bis zum 21. Februar 2016 zu sehen. www.dhmd.de 14

The Story Behind® Gefährliche Wasser Michael Kaplan, Edinburgh Diesen Damm zu bauen war wie eine Schlacht. Sie endete mit einem Sieg – dem Sieg des freien Willens und der organisierten wissenschaftlichen Unternehmung. Heute erklären wir unseren Sieg in dieser Schlacht, und schon morgen stehen wir vor neuen Herausforderungen. Aber die Entschlossenheit besteht weiter, und der Wille bleibt derselbe.“ Am 5. Januar 1971 sprach der ägyptische Präsident Anwar El-Sadat aus Anlass der Fertigstellung der größten technischen Leistung, die ägyptische Ingenieure seit mehr als 5.000 Jahren vollbracht hatten: des Assuan-Staudamms. Dieser setzte dem jährlichen Überschwemmungszyklus durch die Fluten des Nils für immer ein Ende und brachte Millionen armer Bauern eine verlässliche Bewässerung und billigen Strom. Der Damm versprach die traditionelle Lebensweise der Kleinbauern zu verändern, die fast unverändert seit der Zeit der Pharaonen bestanden hatte. Der ägyptische Staat hatte die vorher bestehende alte Staumauer aufgegeben, um dieses Ziel zu erreichen, und er hatte seine politische Gefolgschaft vom Westen auf die Sowjetunion übertragen – und zwar hauptsächlich deswegen, weil die sowjetische Regierung sich bereit erklärt hatte, den Staudamm zu finanzieren und auch technische Expertise zur Verfügung zu stellen. Leberspezialisten allerdings assoziieren Ägypten mit etwas weitaus weniger Grandiosem, auch wenn es genauso einzigartig ist: Ägypten ist das Land mit der weltweit höchsten Rate an Infektionen mit Hepatitis C. Bis zu 15 % der Bevölkerung sind infiziert, fast 10 Millionen Menschen haben nachweisbare Antikörper gegen HCV, und 7 Millionen haben aktive Infektionen. Fast alle Fälle zeigen den Genotyp 4, der am schwierigsten zu behandeln ist. Und: Die am stärksten betroffene Bevölkerungsgruppe sind hauptsächlich die Menschen, deren Leben sich doch durch den Assuan-Staudamm eigentlich zum Besseren verändern sollte, nämlich die armen Kleinbauern am Nildelta und in Mittelägypten. Kohortenstudien zeigen eindeutig, dass die Verbreitung der HCV-Infektion in Ägypten massiv beschleunigt wurde, weil in öffentlichen Gesundheitsprogrammen große Mengen von Menschen mit wiederverwendbaren Kanülen behandelt wurden und diese nicht ausreichend sterilisiert worden waren. Aber: Dass überhaupt eine Behandlung notwendig wurde, hat ganz direkt mit dem Bau des Assuan-Staudamms zu tun, allerdings über einen Weg, der mit der Ingenieursleistung scheinbar gar nichts zu tun hatte. Womit hatte die HCV-Verbreitung zu tun? 1. Malakologie? 2. Virologie? 3. Agronomie? Senden Sie Ihre Antwort über unsere Website Conferences 15

connexi Jahrgänge

CONNEXI 2019-8 Schmerz Palliativmedizin
CONNEXI 2019-7 Nephrologie
CONNEXI 2019-6 AIDS Hepatitis
CONNEXI 2019-4 Diabetes Adipositas
CONNEXI 2019-3 Neurologie
CONNEXI 2019-2 Nephrologie
CONNEXI 2017-05 AIDS Hepatitis
CONNEXI 2017-04 Hämatologie Onkologie
CONNEXI 2017-03 Nephrologie
CONNEXI 2017-01 Neurologie Psychiatrie
CONNEXI 2016-09 Schmerz
CONNEXI 2016-03 Nephrologie
CONNEXI 2016-02 Schmerz
CONNEXI 2016-01 Hämatologie Onkologie
CONNEXI 2015-06 AIDS und Hepatitis
CONNEXI 2015-05 Nephrologie Dialyse Transplantation
CONNEXI 2015-04 Kardiologie
CONNEXI 2015-3 Schmerz und Palliativmedizin
CONNEXI 2015-02 AIDS und Hepatitis
CONNEXI 2015-01 Schmerz und Palliativmedizin
CONNEXI 2014-06 AIDS und Hepatitis
CONNEXI 2014-03 Nephrologie Dialyse Transplantation
CONNEXI 2014-02 Kardiologie
CONNEXI 2014-01 AIDS und Hepatitis
CONNEXI 2013-03 Schlafmedizin
CONNEXI 2013-02 AIDS und Hepatitis
CONNEXI 2013-01 Schmerz und Palliativmedizin

connexi Themen

CONNEXI 2019-2 Nephrologie
CONNEXI 2017-03 Nephrologie
CONNEXI 2016-03 Nephrologie
CONNEXI 2015-05 Nephrologie Dialyse Transplantation
CONNEXI 2014-03 Nephrologie Dialyse Transplantation
CONNEXI 2018-8 KARDIOLOGIE
CONNEXI 2018-4 KARDIOLOGIE
CONNEXI 2015-04 Kardiologie
CONNEXI 2014-02 Kardiologie
CONNEXI 2019-6 AIDS Hepatitis
CONNEXI 2018-5 AIDS und HEPATITIS
CONNEXI 2017-05 AIDS Hepatitis
CONNEXI 2015-06 AIDS und Hepatitis
CONNEXI 2015-02 AIDS und Hepatitis
CONNEXI 2014-06 AIDS und Hepatitis
CONNEXI 2014-01 AIDS und Hepatitis
CONNEXI 2013-02 AIDS und Hepatitis
CONNEXI 2019-3 Neurologie
CONNEXI 2017-01 Neurologie Psychiatrie
CONNEXI 2019-4 Diabetes Adipositas
CONNEXI 2017-04 Hämatologie Onkologie
CONNEXI 2016-01 Hämatologie Onkologie

connexi Themen

CONNEXI 2019-2 Nephrologie
CONNEXI 2017-03 Nephrologie
CONNEXI 2016-03 Nephrologie
CONNEXI 2015-05 Nephrologie Dialyse Transplantation
CONNEXI 2014-03 Nephrologie Dialyse Transplantation
CONNEXI 2018-8 KARDIOLOGIE
CONNEXI 2018-4 KARDIOLOGIE
CONNEXI 2015-04 Kardiologie
CONNEXI 2014-02 Kardiologie
CONNEXI 2019-6 AIDS Hepatitis
CONNEXI 2018-5 AIDS und HEPATITIS
CONNEXI 2017-05 AIDS Hepatitis
CONNEXI 2015-06 AIDS und Hepatitis
CONNEXI 2015-02 AIDS und Hepatitis
CONNEXI 2014-06 AIDS und Hepatitis
CONNEXI 2014-01 AIDS und Hepatitis
CONNEXI 2013-02 AIDS und Hepatitis
CONNEXI 2019-3 Neurologie
CONNEXI 2017-01 Neurologie Psychiatrie
CONNEXI 2019-4 Diabetes Adipositas
CONNEXI 2017-04 Hämatologie Onkologie
CONNEXI 2016-01 Hämatologie Onkologie

connexi Jahrgänge

CONNEXI 2019-8 Schmerz Palliativmedizin
CONNEXI 2019-7 Nephrologie
CONNEXI 2019-6 AIDS Hepatitis
CONNEXI 2019-4 Diabetes Adipositas
CONNEXI 2019-3 Neurologie
CONNEXI 2019-2 Nephrologie
CONNEXI 2017-05 AIDS Hepatitis
CONNEXI 2017-04 Hämatologie Onkologie
CONNEXI 2017-03 Nephrologie
CONNEXI 2017-01 Neurologie Psychiatrie
CONNEXI 2016-09 Schmerz
CONNEXI 2016-03 Nephrologie
CONNEXI 2016-02 Schmerz
CONNEXI 2016-01 Hämatologie Onkologie
CONNEXI 2015-06 AIDS und Hepatitis
CONNEXI 2015-05 Nephrologie Dialyse Transplantation
CONNEXI 2015-04 Kardiologie
CONNEXI 2015-3 Schmerz und Palliativmedizin
CONNEXI 2015-02 AIDS und Hepatitis
CONNEXI 2015-01 Schmerz und Palliativmedizin
CONNEXI 2014-06 AIDS und Hepatitis
CONNEXI 2014-03 Nephrologie Dialyse Transplantation
CONNEXI 2014-02 Kardiologie
CONNEXI 2014-01 AIDS und Hepatitis
CONNEXI 2013-03 Schlafmedizin
CONNEXI 2013-02 AIDS und Hepatitis
CONNEXI 2013-01 Schmerz und Palliativmedizin