Aufrufe
vor 2 Jahren

CONNEXI 2017-09 Schmerz

  • Text
  • Patienten
  • Schmerz
  • Conferences
  • Schmerztherapie
  • Therapie
  • Studien
  • Deutschen
  • Behandlung
  • Praxis
  • Hydromorphon
  • Connexi

EIN AMBULANTES KONZEPT

EIN AMBULANTES KONZEPT Was können Sie chronischen Schmerzpatienten noch anbieten? Gertrud Erhardt-Raum, Vaihingen Welche Möglichkeiten haben Patienten vor Ort in Schmerzgruppen betreut zu werden? Wo können sie im Anschluss an eine stationäre Therapie hingehen? Leider gibt es immer noch zu wenig Angebote im ambulanten Setting, die diese Lücke füllen können. Das Konzept FIBROS®, ein ambulantes physiotherapeutisches Konzept mit psychologischen Aspekten, bietet eine solche Möglichkeit im Rahmen des Funktionstrainings. CONFERENCES Der Name FIBROS® wurde aus den Worten Fibromyalgie und Schmerzkompetenz-Training gebildet. Zunächst wurde das Konzept also für Patienten mit Fibromyalgie-Syndrom (FMS) entwickelt, wird aber auch für andere chronische Schmerzsyndrome genutzt. Es wird im Rahmen des Funktionstrainings von Physio- bzw. Ergotherapeuten durchgeführt. Funktionstraining ist eine Leistung der gesetzlichen Krankenversicherung, der Rententräger oder der Unfallversicherungen. Es handelt sich hierbei um eine ergänzende Maßnahme nach § 44 Abs. 1 Nr. 4 Sozialgesetzbuch (SGB) IX. Ziel des Funktionstrainings ist „der Erhalt und die Verbesserung von Funktionen sowie das Hinauszögern von Funktionsverlusten einzelner Organsysteme/Körperteile, die Schmerzlinderung, die Bewegungsverbesserung, die Unterstützung bei der Krankheitsbewältigung und die Hilfe zur Selbsthilfe“ [1]. Eine 40

EIN AMBULANTES KONZEPT Verordnungsdauer von 24 Monaten gewährleistet einen ausreichenden Zeitraum für die Erreichung der umfangreichen Ziele und kann um mindestens 24 Monate verlängert werden. Inhalte des Konzepts FIBROS Zu den Problemen chronischer Schmerzpatienten gehören u. a. ein monokausales Krankheitsmodell, fehlende Umsetzung der Strategien zur Schmerzbewältigung, fehlendes Wissen über Körperfunktionen und deren Zusammenhänge, Defizite in der Körperwahrnehmung, ein erhöhtes Anspannungsniveau sowie Beeinträchtigung der körperlichen Leistungsfähigkeit durch Angstvermeidungsverhalten u. a. [2]. Diese Defizite können im Rahmen physio- bzw. ergotherapeutischer Konzepte behandelt werden. Tabelle 1 zeigt eine Übersicht aller in FIBROS enthaltenen Aspekte im Vergleich zu den Zielen der kognitiven Verhaltenstherapie (KVT) bei Schmerzen nach Flor und Hermann [3]. Beispielhaft für die Inhalte von FIBROS wird im Folgenden die Konzentrationsfähigkeit und ihre Trainingsmöglichkeiten näher erläutert. Bei Schmerzpatienten fällt in der Praxis eine Einschränkung der kognitiven Leistungen auf. Insbesondere die Abnahme der Gedächtnisleistung macht den Betroffenen Angst, da sie eine beginnende Demenz befürchten. 2008 gaben 97 % der befragten Fibromyalgie-Patienten an, an Konzentrationsschwäche und etwa ebenso viele gaben an, an Vergesslichkeit zu leiden [4]. In mehreren Studien konnte nachgewiesen werden, dass Schmerzpatienten tatsächlich schlechtere Leistungen aufweisen als gesunde Kontrollpersonen. So Tabelle 1: Übersicht über die Inhalte des Konzeptes FIBROS im Vergleich zur kognitiven Verhaltenstherapie (KVT). Konzept FIBROS KVT Flor und Hermann Ziele Methode Schmerzedukation Kurzvorträge und Gespräche über das biopsychosoziale Konzept von Schmerz Einstellungsänderung zu Schmerzen Verbesserung der körperlichen Leistungsfähigkeit Verbesserung der Körperwahrnehmung Verbesserung der Entspannungsfähigkeit Verbesserung der Konzentrationsfähigkeit und der Gedächtnisleistung Verbesserung der Koordinationsfähigkeit Erkennen und Erweitern von Grenzen Erlernen von ökonomischen Bewegungsabläufen und zweckmäßigen Alltagsbewegungen Erlernen von Schmerzbewältigungsstrategien Erlernen eines Gleichgewichts zwischen Ruhe und Aktivität Übungen zur Verbesserung von Kraft und Gelenkbeweglichkeit, Dehnübung Wahrnehmungslenkung, Spür- und Tastübungen Progressive Muskelentspannung, Atementspannung, Imaginationen Rhythmische Spiele, Tänze Schulung des Gleichgewichts Pausenmanagement Haltungsschulung, schrittweise Steigerung der Leistungsfähigkeit Wahrnehmungslenkung/Ablenkung Gedankenstopp, Imaginationen Eutonie, Üben von eigenverantwortlich gewählten Pausen Verbesserung der Selbstbeobachtung Erlernen von Entspannung als Schmerzund Stressbewältigungsverfahren Abbau angstmotivierter Vermeidung und Aufbau von Aktivitäten Optimierung eigener Schmerzbewältigungsfertigkeiten Optimierung der Balance zwischen Ruhe und Aktivität CONFERENCES 41

connexi Jahrgänge

CONNEXIPLUS 2020-2 Kardiorenale Achse
CONNEXI 2019-8 Schmerz Palliativmedizin
CONNEXI 2019-7 Nephrologie
CONNEXI 2019-6 AIDS Hepatitis
CONNEXI 2019-4 Diabetes Adipositas
CONNEXI 2019-3 Neurologie
CONNEXI 2019-2 Nephrologie
CONNEXI 2017-05 AIDS Hepatitis
CONNEXI 2017-04 Hämatologie Onkologie
CONNEXI 2017-03 Nephrologie
CONNEXI 2017-01 Neurologie Psychiatrie
CONNEXI 2016-09 Schmerz
CONNEXI 2016-03 Nephrologie
CONNEXI 2016-02 Schmerz
CONNEXI 2016-01 Hämatologie Onkologie
CONNEXI 2015-06 AIDS und Hepatitis
CONNEXI 2015-05 Nephrologie Dialyse Transplantation
CONNEXI 2015-04 Kardiologie
CONNEXI 2015-3 Schmerz und Palliativmedizin
CONNEXI 2015-02 AIDS und Hepatitis
CONNEXI 2015-01 Schmerz und Palliativmedizin
CONNEXI 2014-06 AIDS und Hepatitis
CONNEXI 2014-03 Nephrologie Dialyse Transplantation
CONNEXI 2014-02 Kardiologie
CONNEXI 2014-01 AIDS und Hepatitis
CONNEXI 2013-03 Schlafmedizin
CONNEXI 2013-02 AIDS und Hepatitis
CONNEXI 2013-01 Schmerz und Palliativmedizin

connexi Themen

CONNEXIPLUS 2020-2 Kardiorenale Achse
CONNEXI 2019-7 Nephrologie
CONNEXI 2019-2 Nephrologie
CONNEXI 2017-03 Nephrologie
CONNEXI 2016-03 Nephrologie
CONNEXI 2015-05 Nephrologie Dialyse Transplantation
CONNEXI 2014-03 Nephrologie Dialyse Transplantation
CONNEXIPLUS 2020-2 Kardiorenale Achse
CONNEXI 2018-8 KARDIOLOGIE
CONNEXI 2018-4 KARDIOLOGIE
CONNEXI 2015-04 Kardiologie
CONNEXI 2014-02 Kardiologie
CONNEXI 2019-6 AIDS Hepatitis
CONNEXI 2018-5 AIDS und HEPATITIS
CONNEXI 2017-05 AIDS Hepatitis
CONNEXI 2015-06 AIDS und Hepatitis
CONNEXI 2015-02 AIDS und Hepatitis
CONNEXI 2014-06 AIDS und Hepatitis
CONNEXI 2014-01 AIDS und Hepatitis
CONNEXI 2013-02 AIDS und Hepatitis
CONNEXI 2019-3 Neurologie
CONNEXI 2017-01 Neurologie Psychiatrie
CONNEXIPLUS 2020-2 Kardiorenale Achse
CONNEXI 2019-4 Diabetes Adipositas
CONNEXI 2017-04 Hämatologie Onkologie
CONNEXI 2016-01 Hämatologie Onkologie

connexi Themen

CONNEXIPLUS 2020-2 Kardiorenale Achse
CONNEXI 2019-7 Nephrologie
CONNEXI 2019-2 Nephrologie
CONNEXI 2017-03 Nephrologie
CONNEXI 2016-03 Nephrologie
CONNEXI 2015-05 Nephrologie Dialyse Transplantation
CONNEXI 2014-03 Nephrologie Dialyse Transplantation
CONNEXIPLUS 2020-2 Kardiorenale Achse
CONNEXI 2018-8 KARDIOLOGIE
CONNEXI 2018-4 KARDIOLOGIE
CONNEXI 2015-04 Kardiologie
CONNEXI 2014-02 Kardiologie
CONNEXI 2019-6 AIDS Hepatitis
CONNEXI 2018-5 AIDS und HEPATITIS
CONNEXI 2017-05 AIDS Hepatitis
CONNEXI 2015-06 AIDS und Hepatitis
CONNEXI 2015-02 AIDS und Hepatitis
CONNEXI 2014-06 AIDS und Hepatitis
CONNEXI 2014-01 AIDS und Hepatitis
CONNEXI 2013-02 AIDS und Hepatitis
CONNEXI 2019-3 Neurologie
CONNEXI 2017-01 Neurologie Psychiatrie
CONNEXIPLUS 2020-2 Kardiorenale Achse
CONNEXI 2019-4 Diabetes Adipositas
CONNEXI 2017-04 Hämatologie Onkologie
CONNEXI 2016-01 Hämatologie Onkologie

connexi Jahrgänge

CONNEXIPLUS 2020-2 Kardiorenale Achse
CONNEXI 2019-8 Schmerz Palliativmedizin
CONNEXI 2019-7 Nephrologie
CONNEXI 2019-6 AIDS Hepatitis
CONNEXI 2019-4 Diabetes Adipositas
CONNEXI 2019-3 Neurologie
CONNEXI 2019-2 Nephrologie
CONNEXI 2017-05 AIDS Hepatitis
CONNEXI 2017-04 Hämatologie Onkologie
CONNEXI 2017-03 Nephrologie
CONNEXI 2017-01 Neurologie Psychiatrie
CONNEXI 2016-09 Schmerz
CONNEXI 2016-03 Nephrologie
CONNEXI 2016-02 Schmerz
CONNEXI 2016-01 Hämatologie Onkologie
CONNEXI 2015-06 AIDS und Hepatitis
CONNEXI 2015-05 Nephrologie Dialyse Transplantation
CONNEXI 2015-04 Kardiologie
CONNEXI 2015-3 Schmerz und Palliativmedizin
CONNEXI 2015-02 AIDS und Hepatitis
CONNEXI 2015-01 Schmerz und Palliativmedizin
CONNEXI 2014-06 AIDS und Hepatitis
CONNEXI 2014-03 Nephrologie Dialyse Transplantation
CONNEXI 2014-02 Kardiologie
CONNEXI 2014-01 AIDS und Hepatitis
CONNEXI 2013-03 Schlafmedizin
CONNEXI 2013-02 AIDS und Hepatitis
CONNEXI 2013-01 Schmerz und Palliativmedizin